Projektgruppe „Kultur“

Leiter: Karin von Eisenhart-Rothe Tel: 02225/12403 mit Edeltraud Rädle

Ziele
Pflege von Kultur und Geselligkeit.

Aktuelle Aktivitäten
Jedes Jahr werden zwei Busfahrten in der Region organisiert:
2017 standen Eltville mit Bacharach im Frühjahr auf dem Programm, und Anfang Dezember ging es ins Krippendorf Waldbreitbach.
Am 24. April 2018 wurde eine Busfahrt nach Xanten mit Führungen in der Römerstadt und im Archäologischen Park durchgeführt.

KKK – Kino, Kommunikation und Kulinarisches
Nach wie vor beliebt sind auch die in Kooperation mit der Gesellschaft für internationalen Kulturaustausch (GIK) und dem Bürgerverein veranstalteten Filmvorführungen im Drehwerk Adendorf. Die Auswahl der Filme haben Frau Rädle und Herrn Dr. Dietzel übernommen.

Augenblicke
Kurzfilme dauern nur wenige Minuten und doch erzählen sie bewegende Geschichten, stellen unbequeme Fragen oder verblüffen unsere Wahrnehmung. – Renate Kluckert präsentiert das neue Angebot, um Impulse für neue Überlegungen und angeregte Gespräche zu setzen.

Stammtisch
Die lockeren Zusammenkünfte, die Gelegenheit zum geselligen Beisammensein geben, finden jeweils am 2. Mittwoch im Monat statt. – Seit 2018 treffen sich die Mitglieder im Eiscafé im Marktcenter.

Der Stammtisch bot sich auch als erster Treffpunkt für die „Kartler Runden“ an. – Nach einem Aufruf an Mitglieder und Interessenten sowie einer Veröffentlichung im General Anzeiger gibt es inzwischen eine Gruppe, die Rommée miteinander spielen und eine für Doppelkopf. – Je nach Interesse können sich weitere Kartenspieler Runden bilden.

KULTURerLEBEN
Im Rahmen dieses Pilotprojekts werden Freikarten für kulturelle Veranstaltungen eingeworben und an bedürftige ältere Menschen weiter gegeben. – Freikarten wurden bisher vom Bürgerverein Meckenheim sowie vom „Theatrum Gaudium“ zur Verfügung gestellt.

Nächste Vorhaben:
Der im März neugewählte Vorstand will die Mitglieder zum besseren Kennenlernen zu geselligen Zusammenkünften einladen, z.B. zum gemeinsamen Frühstück in einem Café.

Zusammen mit dem Seniorenbeauftragten Swisttal, Gerhard Endruschat, wird der Ausbau von „KULTURerLEBEN geplant.