Die Entdeckung der Unendlichkeit - Er konnte die Krankheit nicht besiegen, die Krankheit aber auch nicht ihn.
 

Selbst Menschen, die sich nicht für Physik und Mathe interessieren, wissen, wer ER war: der am 14. März 2018 verstorbene Stephen Hawking, von manchen als bedeutendster Physiker seit Einstein gesehen. Für viele war er aber auch eine Pop- Ikone, außerdem der Verfasser des populärwissenschaftlicher Bestsellers „Eine kurze Geschichte der Zeit“, und ein Mann, der mit 21 Jahren die Diagnose erhielt, die ALS-Erkrankung gebe ihm nur  noch etwa 2 bis 3 Jahre Lebenszeit. Doch Geisteskraft und die Liebe Janes, die nach dem niederschmetternden Befund seine Frau wird, helfen ihm, seinen immer   stärker werdenden Mobilitätseinschränkungen zu trotzen. Seine geistigen Fähigkeiten sind von der Krankheit nicht betroffen. Mit seinen bahnbrechenden Forschungen ist er in die Geschichte eingegangen.
 
Der Film „Die Entdeckung der Unendlichkeit" basiert auf dem Buch "Die Liebe hat elf Dimensionen: Mein Leben mit Stephen Hawking" von seiner Frau Jane.   Beide werden Oskar verdächtig dargestellt von Eddie Redmayne und Felicity Jones unter der Regie von James Marsh, dem das Kunststück gelingt, trotz des deprimierenden Krankheitsthemas die gesamte Brandbreite der Emotionen überzeugend darzustellen und dem Zuschauer  eine optimistische, hoffnungsvolle lebenswerte Perspektive zu vermitteln.
 
Wir erbitten die Anmeldung unmittelbar beim Drehwerk, Tel. 02225-7081719. Bitte geben Sie die Mitgliedschaft bei GIK, FSM oder BVM an. 
 
Die Anmeldung ist verbindlich. Im Eintrittspreis von 10 € ist ein Imbiss eingeschlossen. Plötzliches Verhindertsein verpflichtet zum Anruf oder zum Stellen einer Ersatzperson. Sonst werden Interessenten abgewiesen, obgleich dann bei der Vorführung Plätze frei bleiben. Außerdem kann der Preis einschließlich Imbiss nicht gehalten werden, wenn Angemeldete ohne Nachricht wegbleiben. Kosten müssen deshalb in diesem Fall in Rechnung gestellt werden. Bitte Karten vor 17.50 h an der Kasse abholen und die Plätze bis 17.55 h einnehmen.
 
Organisatoren:
Edeltraud Rädle, Erika Neubauer, Manfred Jastrzemski, Bernhard Granz, Gottfried Dietzel
Bei Fragen wenden Sie sich an Edeltraud Rädle, Tel.: 02225 15027 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!